Sinfonisches Blasorchester

Orchesterbild GesamtDas Blasorchester des VfL 1860 Marburg ist ein modernes und vielseitiges Konzertblasorchester. Vielseitig sind auch die Auftritte des Orchesters, von Platz- über (Kur-)Konzerten unter freiem Himmel bis hin zu konzertanten Auftritten; aber auch einige Festumzüge gehören zum Terminplan des Orchesters. Chefdirigent ist seit Anfang 2018 Steffen Karber. Er betreut das Orchester zusammen mit Yvonne Wick, der Vizedirigentin des VfL-Blasorchesters. Dieses besteht aus knapp 65 Musikerinnen und Musikern im Alter von 15 bis 77; das Blasorchester gehört zu den Oberstufenorchestern im Deutschen-Turner-Bund (DTB).

Sinfonische Blasmusik als Ziel

Orchesterbild KlarinettenWichtigste Zielsetzung des Orchesters des VfL Marburg war und ist die Pflege der gesamten musikalischen Bandbreite: von historischer Marschmusik bis hin zur modernen sinfonischen Blasmusik, der sich das Orchester besonders verpflichtet fühlt. Dementsprechend vielfältig und breit gefächert ist das Repertoire des Blasorchesters.

Besetzung des Orchesters

Orchesterbild HörnerEntsprechend der Zielsetzung des Blasorchesters, anspruchsvolle und moderne Blasmusik zu machen, hat sich im Laufe der Zeit die Instrumentalisierung so verändert, dass Instrumente wie Oboe, Fagott, Alt- und Bassklarinette sowie eine große Perkussionsgruppe nicht mehr wegzudenken sind und diese „ganz normal“ zu der Besetzung des Orchesters gehören. Bereits an vielen – nationalen wie internationalen – Wertungsspielen hat das VfL-Blasorchester erfolgreich teilgenommen.

Auftritte und Reisen

Heute ist das Blasorchester nicht mehr aus dem kulturellen Leben der Stadt Marburg wegzudenken. Die Aktivitäten des Blasorchesters – wie auch die aller anderen musikalischen Gruppen – beschränken sich jedoch nicht nur auf den heimischen Raum. Neben einer Vielzahl von Auftritten in ganz Deutschland führten Auslandsreisen die Musiker bereits nach Kanada (1989 & 1995), Ungarn (1992), Österreich (1996), in die Schweiz (1998), nach Australien (1999) und regelmäßig zu unserem Partnerorchester nach Poitiers (Frankreich). Mit dem Orchester aus der Marburger Partnerstadt besteht seit knapp 20 eine enge Freundschaft. Seit 2004 besteht auch eine Freundschaft mit der Königlichen Harmonie Sint-Cecilia aus Jabbeke (Belgien).

 

Dirigent

Seit Februar 2018 ist Steffen Karber Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters und betreut es zusammen mit Yvonne Wick, der stellvertretenden Dirigentin des VfL-Orchesters.

Steffen Karber, 1975 in Marburg geboren, begann als 10-jähriger seine musikalische Ausbildung an der Klarinette im Blasorchester des VfL 1860 Marburg e. V.; später war er mit dem E-Bass auch in der Big Band des VfL Marburg aktiv.

Nach der Dirigentenausbildung zum Chor- (1995) und Orchesterdirigenten (1997), dem Lehramtsstudium für Anglistik und Musik an der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie absolvierten Masterstudiengängen für Komposition und Film- & Theatermusik ist Steffen Karber heute an der Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain Lehrer für Englisch und Musik. Im dortigen Fachbereich Musik ist er speziell in der Bläserklassenausbildung tätig und leitet die Mini Big Band sowie die Concert Band.

Seit 1999 ist er zudem als freier Mitarbeiter beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt tätig.

Stellvertretende Dirigentin

Yvonne WickSeit Juni 2009 ist Yvonne Wick (Jahrgang 1979) die stellvertretende Dirigentin des Sinfonischen Blasorchesters des VfL Marburg.

1985 begann sie ihre musikalische Ausbildung zunächst auf der elektronischen Orgel. Hinzu kam 1991 die Klarinette, mit der sie seit 1992 im sinfonischen Blasorchester spielt und auch einige Jahre im Sinfonischen Landesblasorchesters des Hessischen Turnerverbandes (Auswahlorchester des HTV) mitgewirkt hat. 1997 hat sie die Probenarbeit des Klarinettenregisters und einige Jahre später auch die Satzproben aller Holzbläser übernommen. Ihre musikalische Ausbildung rundete sie durch die Dirigentenprüfung an der Turner-Musik-Akademie (ehemals Bundesmusikschule des Deutschen Turnerbundes) im Jahr 2002 ab.

Beruflich hat sie mit Musik nichts zu tun. Nach Beendigung ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg ist sie nun als Revisorin u. a. für interne IT-Prüfungen und Datenanalysen zuständig.

die Musikabteilung des VfL 1860 Marburg wird unterstützt von der Universitätsstadt Marburg